Toller Skiwinter im Januar 2017

Am Biathlonstadion in Sonnenberg
Am Biathlonstadion in Sonnenberg

Wer hätte das gedacht: Nachdem bis kurz nach Jahreswechsel nichts passiert ist bzgl. Schnee, ging es in der ersten Januarwoche so richtig los mit dem Schnee in den Mittelgebirgslagen – und so auch im Harz.

MTV-Skiabteilung
MTV-Skiabteilung auf erster Skitour unterwegs

Seit dem 6. Januar laden die mittleren und höheren Lagen unseres heimischen Mittelgebirges zum Skilanglauf und Abfahrtslauf ein. Bis Mitte Januar hat sich selbst in den mittleren Lagen um 600 m  rund um Clausthal-Zellerfeld eine 50 – 60 cm hohe Schneedecke gebildet, so dass auch hier Langlauf gut möglich ist und selbst an den Wochenenden keine Kämpfe um die Parkplätze und Staus auf den Straßen auf der B4 vorprogrammiert sind.

Auf der Rehberger Loipe
Auf der Rehberger Loipe

Und das alles bei besten Sonnenwinterwetter, während in den Tallagen und im Harzvorland oft eine dicke Nebelschicht den Blick auf die Sonne versperrt.

Blick auf Buntenbock
Blick auf Buntenbock

Auch der Thüringer Wald mit seinem Wintersportzentrum Oberhof, das in ca. 3 Stunden Autofahrt zu erreichen ist, bot bei einem spontanen Kurzurlaub in der 3. KW 2017 bestes Langlaufvergnügen.

Zentrum von Oberhof
Zentrum von Oberhof
Biathlonarena Oberhof
Biathlon-Arena Oberhof am Grenzadler
Schneekopf
Der Schneekopf (978 m) mit Neuer Gehlenberger Hütte im Thüringer Wald

Ja so kann es weitergehen. Allen Skisportfreunden noch einen schönen Skiwinter 2017!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.